Brennnesseln sind cool

schmetterling

Ich hatte also im Frühjahr etwa ein halbes Dutzend Brennnesselpflanzen in meine Töpfe vor dem Haus gesetzt. Es hat übrigens niemand etwas dazu gesagt. Nicht die Nachbarn, keine Touristen, selbst meine Eltern nicht.

Dafür aber hatte ich um das Haus herum dieses Jahr deutlich mehr Schmetterlinge als in den Vorjahren. Das mag Zufall sein – vielleicht war es ja das Schmetterilingsjahr schlechthin – macht aber dennoch Mut, im nächsten Jahr weiter zu machen. Ich habe mich also mutig in die Brennnesselsamensammelei gestürzt. Ja, auch noch halb vertrocknet, kann das ziemlich brennen. Aber ich habe so einige hundert Samen bekommen, die ich dann im kommenden Frühjahr in meine Pötte säen werde.

Advertisements