Mein erster Kübel

Da der Winter ja nun schmetterlingsbestätigt zu Ende ist, habe ich gestern meine Puffbohnen rausgesetzt und dabei Fotos gemacht, die noch einmal illustrieren, was für ein Bewässerungssystem ich mir da ausgedacht habe.

pflanzgefaess3 Das ist also nun einer meiner Wäschekübel aus Gummi, die mir als Pflanzgefäß dienen sollen. Ich habe ein paar Zentimeter über dem Boden Löcher hineingestanzt.
pflanzgefaess4 Bis etwa zu der Linie der Löcher habe ich groben Blähton hineingefüllt.
pflanzgefaess5 Da ich prinzipiell ein eher fauler Mensch bin, habe ich den Blähton gleich wieder ausgeschüttet: In einen Raschelsack. So heißen die Plastiksäcke, in denen z.B. Kartoffeln verkauft werden.
pflanzgefaess6 Den mit Blähton gefüllten Raschelsack habe ich dann gleich wieder in den Kübel gelegt.

Ich hoffe so, bei Bedarf Erde von Blähton schnell und effektiv trennen zu können.

pflanzgefaess7 Mit Erde aufgefüllt, Dünger untergemischt.
pflanzgefaess8 Puffböhnchen hinein und erste Hilfe zum Aufrichten gegeben. Schön systematisch schief. 😛
Advertisements