Salate bitteschön auch im Winter

So ab September kann man Wintersalat aussäen, entweder artenrein oder als Mischung:

  • Asiasalate
  • Rauke (Rucola)
  • Winterportulak
  • Feldsalat
  • Spinat
  • Mangold

Für eine Mischung einfach die Samen miteinander mischen und in einen Balkonkasten oder eine flache Kiste säen. Saatbänder sind theoretisch hilfreich, praktisch jedoch doof. Für Gartenanbau mag es gut sein, in Balkonkästen jedoch muss man ganz schön viele Saatbandfetzen bearbeiten und darf dann nicht vergessen, das Ende des Bands neu zu beschriften. Reißt man nämlich ein Stückchen ab, ist die Beschriftung futsch.

Den Salat immer schön regelmäßig bezuppeln, dann kommt er immer wieder. Im März schon kann man die nächste Runde Asiasalat versuchen. Nicht vergessen, auch bei kaltem Wetter schön zu gießen. Zwar ist der Stoffwechsel heruntergefahren, aber so ganz ohne geht e s nicht. Im Winter gibt es bei uns weniger Niederschläge als im Sommer. Wenn es denn aber richtig friert, ist nicht der richtige Zeitpunkt zum Gießen. Das Wasser würde ohnehin sofort frieren, falls es überhaupt zu den Wurzeln kommt. Vielleicht ist es eine gute Idee, die Salatkiste von unten und den Seiten zu isolieren?
Übrigens verdunstet Wasser auch im Winter. Also Winterpflanzen schön vor Sonne schützen. Was ziemlich blöd klingt, weil der Salat doch Licht haben soll. Also zwei gleiche Kisten ansetzen und eine in den Schatten, eine in die Sonne stellen. Einfach ausprobieren.