Blüten im Salat

Ich mag bunte Blüten im Salat: Gänseblümchen, Stiefmütterchen, Rosen… Auf dem Wochenmarkt gibt es einen Stand, an dem ich ab und zu welche bekomme. Aber wenn ich ganz viele Blumenpötte auf dem Hinterhof habe, dann will ich auch einen mit Salatblüten. Folgendes „Projekt“ habe ich aus Mein Küchenbalkon:

April-Juli

Einen Topf von 40 cm Ø mit Tonscherben, Styroporstücken o.Ä. auslegen, bis fast zum Rand mit Erde füllen.

1 Taglilie (Zwergsorte) in die Mitte pflanzen

6 Stiefmütterchen oder Duftveilchen rundherum

3 nicht rankende Kapuzinerkressen ganz außen

Nach etwa einem Monat kann man die ersten Blüten essen. Bei Kapuzinerkresse und Duftveilchen die Staubbeutel vorher entfernen. (Warum? Staubt das sonst im Mund? Färbt es?) Auch die Blätter und Samen der Kapuzinerkresse sind essbar.

Wenn die Blätter der Taglilien braun färben, diese zurückschneiden und die Lilie im Topf belassen – sie treibt mehrere Jahre aus.

bluetenUnd dann habe ich vor ein paar Tagen im Gartencenter eine Samenmischung essbarer Blüten gefunden. Die kommen dann also einfach in den Topf nebenan…